Der Spielenachmittag

Mittwoch, 09.12. 2015 Spielenachmittag mit der Mediathek

Die Zusammenarbeit mit der Mediathek Lahr bietet unseren Kindern und Eltern immer wieder die Möglichkeit neue und wertvolle Gesellschaftsspiele auszuprobieren. Vielen Dank an Frau Schmidt, die auch dieses Jahr wieder diese Aktion möglich machte!

Fernseher, Computer, Handy sowie das permanente Onlinesein bieten sicher reizvolle und durchaus auch nützliche Möglichkeiten. Aber was sind das für Zeitfresser und wie behindern sie den Austausch und das Gemeinsame in der Familie!

Gemeinsames Spielen bietet viele Vorzüge, die heutzutage oft vergessen werden:

Der Zusammenhalt wird gefördert

So sorgen Spieleabende in familiärer Runde für gemeinsame Erlebnisse, welche die Kommunikation, den Zusammenhalt und das Wir-Gefühl stärken.

Das Spielen ist pädagogisch wertvoll

Gesellschaftsspiele fördern nicht nur den Zusammenhalt innerhalb der Familie, sie trainieren auch die sozialen Kompetenzen und erfüllen damit einen pädagogischen Zweck.

Die Kinder lernen, mit Niederlagen umzugehen und mit anderen Menschen zu kooperieren. Das Gewinnen sorgt für Erfolgserlebnisse. Die Kinder erfahren aber auch, dass das Verlieren auch zum Leben dazu gehört.

Auch fördern Gesellschaftsspiele das Selbstbewußtsein und die persönliche Entwicklung der Kinder. Im gemeinschaftlichen Erleben fühlen sie sich geborgen und können ihre Fähigkeiten auf eine ungezwungene und spaßbringende Weise erproben.

Förderlich für die schulischen Leistungen

Familienspiele können sich positiv auf die Aufnahme- und Konzentrationsfähigkeit im Unterricht und damit auf die schulischen Leistungen auswirken.

Beispielsweise lernen Kinder im Vorschulalter durch das Spiel mit dem Würfel, die Zahlen von 1 bis 6 simultan zu erfassen. Spiele wie Monopoly fördern das strategische Denken, Verhandlungsgeschick und die Kommunikationsfähigkeit.

Oft ist es sogar so, dass jenen Menschen, die in ihrer Jugend viel gespielt haben, die Entscheidungsfindung leichter fällt. Das mag daran liegen, dass sie frühzeitig mit Situationen in Berührung kamen, in denen sie die Vor- und Nachteile gegeneinander abwägen mussten.

Es gibt tolle Lernspiele, die etwa das Zahlenverständnis, das Sprachvermögen oder die Rechtschreibkenntnisse trainieren und auch noch Spaß machen.

Generationenverbindend!

Auch das ist ein positiver Effekt des gemeinsamen Spielens. Gesellschaftsspiele, die Großeltern und Enkel gleichermaßen begeistern, bieten eine optimale Möglichkeit, die Generationen zusammenzuhalten.