Maîtrise Vocale im Sommer 2016

Vom Fremdsein und Heimischwerden handelt die alttestamentarische Geschichte von Ruth, die als Singspiel in der Stiftskirche präsentiert wurde. Die Chöre derLahrer Grundschulen und die Junge Jacobuskantorei sangen voller Begeisterung, und hinter einer großen Leinwand wurden die biblischen Szenen als Schattentheater von den Kindern der Johann-Peter-Hebel-Grundschule nachempfunden.

Es ist immer wieder ein beeindruckendes Erlebnis, wenn die Maîtrise vocale zu ihren Auftritten einlädt. Und immer wieder gelingt es Kirchenmusikdirektor Hermann Feist, die Chöre der Lahrer Grundschulen sowie auch die Kinder unserer Schule für seine Musik zu begeistern und die Kirche mit einem wundervollen Klang zu füllen.
Da ist einerseits die unbekümmerte Heiterkeit, und andererseits das echte, ernste Anliegen: es gilt das Singen als Sprache der Seele zu fördern, Gefühle zu zeigen, sie weiterzugeben, aber auch eine Botschaft zu vermitteln, die Botschaft der Menschlichkeit, Güte und Zuwendung.

Bilder: Frau Beratz