Rope Skipping 2015

Bilder unten: Frau Beratz

 

Laufen, Springen, Ballspielen – was eigentlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entspricht, gehört nicht mehr selbstverständlich zu deren Tagesablauf. So spielen viele Kinder viel zuviel am Computer oder schauen fern. Eine Folge davon: weltweit ist bereits mehr als jedes fünfte Kind übergewichtig.

 Um hier gegenzusteuern bietet die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt ‚Skipping Hearts‘ an, ein Projekt, das sehr viel Beweglichkeit, Koordination und Ausdauer beinhaltet.

Seilspringen oder die sportliche Variante ‚Rope skipping‘, soll die Kinder wieder zu mehr Bewegung motivieren und von den elektronischen Medien weglocken. Auch der Sport in der Gruppe, im Team, fördert soziale und motorische. Grundfähigkeiten.

 Und Spaß machte es unseren Drittklässlern auch, die zahlreichen Sprungvarianten auszuprobieren und zu erlernen. Viele werden nach der Schule auch zu Hause, auf der Straße oder im Verein, stolz ihre neuen Seilspringkünste vorführen wollen. Vielen Dank an Sarah Huber von der Showgruppe ‚Burning Ropes‘ aus Ottersweier, der es von Anfang an gelang, die Kinder für diesen wunderschönen Sport zu begeistern.