Mit dem WaldMobil im Sulzbachtal

Heute war der Wald das Klassenzimmer! Und deshalb marschierten die Kinder der Klasse1/2a gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Richtung Sulzbachtal. Dort erwartete sie schon die Waldpädagogin Lisa Hafer. In ihrem WaldMobil hatte sie an Ausstattung so ziemlich alles dabei, was diesen Tag im Wald so spannend und lehrreich machte, - auch Füchse! Natürlich keine echten,  es waren Handpuppen. Diese Füchse, ein Rotfuchs, ein Polarfuchs, der Andenfuchs und der Wüstenfuchs erzählten durch Lisa aus ihrem Leben und Lebensbereich. Einem Lebensbereich der immer mehr eingeengt und bedroht ist so, dass es für viele Wildtiere immer schwieriger wird sich den sich wandelnden Klima- und Umweltbedingungen anzupassen.

Zum Abschluss bastelten alle noch ihren Lieblingsfuchs, bevor der informative und abenteuerliche Waldtag zu Ende ging.

Mit seinen WaldMobilen ermöglicht der Verein ‚Schutzgemeinschaft deutscher Wald‘ unmittelbares Erleben und eigenes Entdecken. Deshalb werden die teilnehmenden Kinder und zu eigener Forschertätigkeit und Beobachtung angeregt und ergänzen diese durch spielerische Elemente und elementare Sinneserfahrungen. So macht Lernen und Verstehen Spaß! Danke Waldmobil!