Herzlich willkommen!

 

Adventszeit-Zeit der Besinnung

Adventszeit - besinnlicheZeit, Zeit der Erwartung.

Jeden Montag treffen sich Kinder und Lehrer um die Lichter des Adventskranzes und singen gemeinsam in der Vorfreude auf das Weihnachtsfest.

In der Adventszeit erinnern sich Kinder und Erwachsene daran, dass Gott in die Welt gekommen ist. Mit den Menschen zu biblischen Zeiten sind wir heute in der Hoffnung verbunden, dass sich am Ende alles gut füge: dass das Licht die Dunkelheit besiegt.  zu den Bildern...

Ein neuer Malkurs und viele kleine Kunstwerke

Neues von den Turnmädels

Unsere Turnmädels haben einen guten mittleren Platz erreicht. Ob sie die nächste Runde erreicht haben, wird kommende Woche ermittelt. Thomas wird uns Bescheid sagen. (Forts. folgt)

Schmücken der Weihnachtsbäume 2018

Kinder helfen Kindern

Ab morgen früh sind die ersten Weihnachtspäckchen für Kinder in Osteuropa unterwegs.

Es ist inzwischen eine schöne Tradition geworden, dass sich unsere Schule an der jährlichen, deutschlandweiten Weihnachtspäckchen-Aktion des Round Table beteiligt. Ziel der Lastwagen sind Kinder in Rumänien, Bulgarien, Moldawien und der Ukraine, die sonst keine Weihnachtsgeschenke erhalten.

Die war auch der Ursprung der Idee der Initiatoren, jenen Kindern ein Lachen zu schenken und das gute Gefühl zu geben, ich bin nicht allein, da denkt jemand an mich. Über allem steht das Motto: Kinder helfen Kindern.

Kindergarten- und Schulkinder in  Deutschland packen mit Unterstützung ihrer Eltern gebrauchte oder neue Spielsachen, Kleidungsstücke, Malsachen und einiges mehr in einen Karton, verpacken diesen gemeinsam und lassen ihn von in den Kindergärten und Schulen abholen. Auf diese Weise lernen sie, dass es nicht allen Kindern dieser Welt  gut geht und sie können durch Engagement lernen, dass jeder, auch Kinder, individuelle Verantwortung übernehmen kann.

Es waren die Kinder der dritten und vierten Klasse, die stellvertretend für alle anderen die Päckchen an Uwe Köhler (www.rt136.roundtable.de) übergaben. Oliver Bensch, Simone Holderer und Anita Schäfer durften mithelfen. Anita brachte es auf den Punkt: „Es ist schön zu wissen, dass die Kinder hier aus der Region mit den ärmeren Kinder teilen wollen“, sagt sie und übergibt ihre Päckchen mit ihrem einzigartigen, ansteckenden Lachen.  Zu den Bildern...

 

 Schwimmtraining mit Holger Kimmig

Es war schon ein ganz besonderes Schwimmtraining mit dem mehrfachen Paralympics-Goldmedaillengewinner Holger Kimmig. Und Inklusion ist bei uns ein Thema. Sport hilft dabei in besonderen Maße Hemmungen und Distanzen abzubauen. Dies kann mit einem Schwimmtraining oder auch mit Rollstuhl-Basketball erreicht werden. Beide Sportarten bietet uns der Badische Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband, BBS, mit seiner Aktion ‚Behindertensport macht Schule’an.

Dafür und für das tolle Engagement der Trainer vor Ort sind wir sehr dankbar. Besonderer Dank an Holger Kimmig, Christine Stahlberger, Roland Blanke und Hans-Peter Knopf. Bei allem Training: im Vordergrund stehen immer Spaß am Spiel und Spaß an der Bewegung.

Die Kinder zeigen keine Spur von Berührungsangst.  Holger Kimmig versteckt seine Behinderung auch nicht und steht mit kurzer Hose am Beckenrad. Seine Beinprothese ist nicht zu übersehen. „Es geht darum, dass die Kinder mich, mit meiner Behinderung sehen, dass sie mich als Mensch wahrnehmen.“ Sie sollen eine Behinderung so annehmen wie sie ist. Manchmal schaut ein Kind kurz an ihm herunter, doch dann geht es weiter mit den Schwimmübungen und diese stehen schließlich im Mittelpunkt. Außerdem ist Holger kein Fremder mehr, denn er war bereits bei mehreren Sportveranstaltungen zu Gast an unserer Schule.

Auch sonst findet im Sportunterricht das ganze Schuljahr über ein regelmäßiges Schwimmtraining statt, sowohl im Hallenbad als auch im Sulzer Naturbad. Doch dieses Training mit dem mehrfachen Paralympics-Sieger war etwas Außergewöhnliches.

Die Kinder wurden auch ganz schön gefordert und sollten ein Gefühl für die optimale Wasserlage bekommen. Die Schüler drehten sich im Wasser, tauchten, schwammen rückwärts und schlugen sogar Purzelbäume unter Wasser.

„Ich habe mich schon vorher total auf das Training mit Holger Kimmig gefreut. Das war echt toll heute“, meinte die Zehnjährige L. Und am Ende des Trainings musste Holger noch jede Menge Autogramme geben.

Tipp: Klickt aufs Bild!

Neueste Elternbriefe:

Fußball und Lesen - ein Vormittag mit dem SC Freiburg

  Mit unserem Schul-Projekt 'Fußball und Lesen' möchten wir und der SC Freiburg die Fußballbegeisterung vieler Kinder nutzen, um sie ganz nebenbei auch für Lesen und Scheiben zu begeistern. Ziel ist es, die Lese- und Schreibkompetenz zu fördern und gleichzeitig zu mehr Bewegung und Sport zu führen.

  Und unsere Kinder waren mit Feuereifer dabei, ob beim Aufwärmen mit dem Koordinationsquartett, dem Stadt-Land-Fußball oder dem Barcelona-Fußball. Die Bilder sprechen für sich!

  Wir danken dem SC für sein gesellschaftliches Engagement und den großartigen Moderatoren des 'Fußball-Lesezirkels'. 

zu den Bildern...

Der Ausflug zu den Vogtsbauernhöfen

Im September haben wir einen tollen Ausflug zu den Vogtsbauernhöffen gemacht. Der hat fast allen gefallen. Manche haben im Bus auch gesungen und ihr Vesper herausgeholt.

Auch den Lehrern hat es gefallen. Nur der Busfahrer hat ein cooles Gesicht gemacht. Er hat eine große Sonnenbrille gehabt, aber nicht auf den Augen, er hat sie auf dem Kopf gehabt. Er hat immer in den Spiegel geschaut. Aber nur nach den Lehrerinnen. Die haben dann immer schnell weg geschaut und auch gesungen.

Als wir in den Vogtsbauernhöffen waren, mussten wir zuerst an der Kasse vorbei. Viele andere waren auch schon da. Eine japanische Frau wollte unseren Busfahrer fotografieren, da hat er das einzigste mal gelacht. Die Japanischen lachten aber lauter. Danach haben sie einen Hund fotografiert und wieder gelacht.

In einem Raum im ersten Bauernhoff durften wir trotten, wir pressten  Apfelsaft, der fast allen schmeckte. Einer hat gesagt, der zu Hause im Kühlschrank schmeckt besser. Den meisten schmeckte er gut. Wir machten auch Butter, die jeden schmeckte. Es gab auch ein Butterfässle, das war anstrengend. Der Bussfahrer und die Lehrer haben zugeschaut. Dann ging es zu den Schweinen, sie hatten eine seltene Farbe, sie waren schwarz und ziemlich verschmutzt. Aber sie hatten es gerne, wenn man sie streichelte oder kratzte. Manche haben gegrunst und die Mädchen haben sich die Nase zugehalten und zickig gemacht. Die Kühe und Ochsen haben nicht so gestunke. Der Bussfahrer hat ein Bier getrunken. Zu den Schweinen ist er aber nicht gegangen.

Zum Schluss haben wir noch Bauernbrot bekommen und dann haben wir Butter drauf und Apfelsaft getrunken. Das war der Ausflug zu den Vogtsbauern. Der Bussfahrer wollte dann ganz schnell nach Hause. Er schaute auch nicht mehr in den SpiegeL. Die Lehrerinnen haben nicht mehr gesungen. Nur einer hat sein altes Vesper herausgeholt.

zu den Bildern...

Handball an der Schule

Gestern (12.10.18) war Handball angesagt und unsere Zweitklässler waren begeistert dabei. Zusammen mit ihren beiden Betreuern Manu und Klaus vom TV Sulz gestalteten sie den Handball-Grundschulaktionstag.

Das ist ein Handball-Projekttag, der an Grundschulen in ganz Deutschland auf Basis einer Kooperation mit den lokalen Vereinen und den Handball-Landesverbänden stattfindet. Kinder sollen durch ein Handballtraining Einblicke in die Sportart Handball erfahren und Spaß daran bekommen. Dieser Aktionstag kann als Basis für eine regelmäßige und dauerhafte Kooperation von Schule und Verein dienen.

Den Kindern machte es sichtlich Spaß, sie hatten ihre Freude daran. Zum Abschluss gab’s noch eine Urkunde und ein Sportabzeichen. Danke an den TV und an die beiden Trainer/in für ihren ehrenamtlichen Einsatz.

zu den Bildern...

Neueste Elternbriefe

Elternabend der Klassen 3/4a,b,c am Mittwoch, den 10.Oktober

Schulwegeplan und Rollerfahren zur Schule

Vortrag von Herrn Maximilian Ebel von der Ortenauer Fachberatungsstelle gegen sexuelle Gewalt. Termin: 09.Okt 2018

 

„Malwerkstatt Farbträume“, Anmeldung und Termine

 

 

Neu an der Schule

Wir freuen uns, drei neue Lehrkräfte an der Sulzer Schule begrüßen zu können: 

Frau Kathrin Ecker, Frau Sabrina Jonescheit und Herrn Oliver Togge.

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg bei Ihrer Arbeit!

 

Ein neuer Lebensabschnitt beginnt

Alle waren gekommen,  um der Einschulungsfeier unserer neuen ersten Klassen beizuwohnen. Eltern, Großeltern, Geschwister und viele andere. Bis auf den letzten Platz war die Sporthalle wieder einmal gefüllt.

 

Endlich war der Tag da, dem die ‚Großen’ des Kindergartens entgegenfieberten. Und wie stolz präsentierten sie ihre wunderschönen selbstgebastelten Schultüten, wie stolz waren sie, jetzt die Schule besuchen zu dürfen, wie erwartungsvoll sahen sie dem neuen Lebensabschnitt entgegen. Einige auch etwas wehmütig und zögerlich, galt es doch vom Kindergarten und den vertrauten Erzieherinnen endgültig Abschied zu nehmen, Abschied von einer besonders behüteten Zeit, die sich lange ins Gedächtnis einprägen wird. Was wird auf uns zukommen?

Aber heute stand das Neue im Mittelpunkt, die neue Lehrerin, das neue Klassenzimmer, neben wem werde ich sitzen? Werde ich bald etwas lernen? Und, bekomme ich auch Hausaufgaben? 

 

Die Zweit- und Drittklässler aber haben es den Erstklässlern leichtgemacht, sie begrüßten sie mit ihren Liedern und ihrer lustigen Pantomime. Schulleiter Oliver Bensch hieß die Schulanfänger willkommen, bevor sie von ihren Klassenlehrerinnen zur ersten Schulstunde abgeholt wurden. Auch sein Gesang passte zur heiteren Stimmung des Festes, bevor sich die Kinder mit ihren Klassenlehrerinnen zur ersten Schulstunde versammelten.

Die draußen wartenden Eltern und Verwandten wunderten sich, wie blitzschnell doch die letzten sechs Jahre mit ihren Kindern vergangen waren, freuten sich aber auch über den neuen Lebensabschnitt und den herrlichen Sonnenschein, der dieses Jahr irgendwie schon selbstverständlich war. Und so genossen alle das Fest bei Kaffee und Kuchen, vielen angenehmen Gesprächen und ein Gläschen Sekt soll auch mit dabei gewesen sein. Ein großes Dankeschön an die fleißigen Helferinnen und Helfer! 

 

zu den Bildern...

Schuljahr 2017 18

Bei der Maîtrise auf der Landesgartenschau

Unsere Tanzkinder im Sternenhimmel

Um Sterne, um Stars und deren Eigenschaften ging es diesmal unseren Tanzkindern um Isabell Schröder. Voller Begeisterung und Spielfreude wurden Hilfsbereitschaft, Verständnis und Einfühlsamkeit, Toleranz, Ehrlichkeit und vorallem die Freude am Leben, tänzerisch und in wunderschönen Bildern in Szene gesetzt.

BücherweltenBücherwelten

 

 

Achtung: neue Unterrichtszeiten: 

 

7.45 bis 8.00    'Perlenzeit'

8.00 bis 9.30     1. und 2. Stunde

9.30 bis 9.50     Pause 

9.50 bis 11.20   3. und 4. Stunde 

11.20 bis 11.30  Pause 

11.30 bis 13.00  5. und 6. Stunde

 

 

Infos zur 'Perlenzeit'
(durch Klick auf den Link wird der Inhalt heruntergeladen; Sie finden ihn anschließend rechts oben im Browser oder in Download-Ordner. Durch Doppelklick kann er geöffnet und dann abgespeichert werden.)
Elternbrief_Perlenzeit_zum Schuljahresbe[...]
PDF-Dokument [285.5 KB]

Letztes Schuljahr

Unsere Tanzkinder mit Isabell Schroeder

Die Projekttage vom 26. bis 28. Juni 2017

mehr Bilder findet ihr hier...

mehr Bilder findet ihr hier...

Projekt O.Frühauf:'Die schöne Schelly'

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt I. Krowas: 'Der Regenwurm'

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt M. Schmidt: 'Der Frosch'

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt B. Weis-Neugart: 'Tiere im Zoo' 

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt F. Schneider: 'Karneval der Tiere'

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt S. Wiegert: 'Wir gestalten Tiere aus Ton'

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt D. Möller: 'Im Mundenhof' 

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt L. Haupt: 'Fische' 

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt F. Rieder: 'Unser Huhn'

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt I. Zeller: 'Die Abenteuer einer Schildkröte'

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt der Mediathek: 'Priesi - die Schildkröte '

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt Fr. Schundelmeier: 'Raupe und Schmetterling'

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt Y. Hugelmann: 'Igelball und Insektenwiese'

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt O. Bensch: 'Tiere in Bild und Ton' (Multimedia)

Die Bilder findet ihr hier...

Neu! Hilfreiche Tipps für Eltern

Schulanfang und weiterführende Schulen

Unser Kind kommt

in die Schule

Nach der Grundschule

1. Kurz und bündig:

 .. 'Flyer zum Schulanfang'

1. 'Von der Grundschule in die .....weiterführende Schule'

 

2. 'Unser Kind kommt bald in die      ....Schule' 2. 'Bildungswege in Baden- .....Württemberg'
3. 'Rund um die Einschulung' 3. Schulen in Lahr
4. 'Bildungsplan 2016'  

Alle Themen des Schuljahres 2016/17 findet ihr in den Bildergalerien (s. Menü)