Maîtrise vocale 2017

Auch diesen Sommer konnten die Kinder unseres Grundschulchores wieder an der Maîtrise teilnehmen!

zu den Bildern...

zum Bericht der BZ

 

Herzlich willkommen!

 

Mit unserem Zisch-Reporter Max unterwegs

Es war ein tolles Erlebnis, das Max aus der 4a noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Max selbst Fechter und südbadischer Schülermeister, durfte den mehrfachen Weltmeister im Florett, Peter Joppich, interviewen. Joppich befindet sich derzeit zur WM-Vorbereitung im Trainingslager in der Sportschule Hennef bei Köln. Max besuchte dort sein großes Vorbild und Joppich stand ihm zu seinen Fragen Rede und Antwort.

 

Zum Interview und den Bildern...

'Die Piraten sind los', aber sie lesen nicht!  Ein Theaterprojekt der Klasse 3b

Piraten haben es heutzutage schwer. Fast unmöglich, richtig Beute zu machen. Langsam wird sogar das Essen knapp. Immer nur Kartoffelsuppe! - Wie soll da ein Pirat noch bei Kräften und vor allem noch bei guter Laune bleiben? 

Durch Zufall erhalten die 'Piraten' dann doch noch ihre Chance, durch eine Schatzkarte.

Doch keiner kann die Hinweise auf der Karte lesen. Keiner von ihnen hat jemals lesen gelernt, Pirateneltern schicken ihre Kinder halt nicht in die Schule. Wie wichtig es jedoch ist, gut lesen zu können, lernt die Mannschaft im Laufe dieses kurzweiligen Stückes. 

Voller Engagement und Spielwitz schickten die Kinder der 3b und ihre Zuschauer auf eine amüsante kleine Reise in die exotische Welt der Piraten.

zu den Bildern...

Die Projekttage vom 26. bis 28. Juni 2017

Projekt G.Fiebig: "Hanns Langner und sein Birdman- Alphabet"

mehr Bilder findet ihr hier...

Projekt B. Hug: 'Tiere künstlerisch in Szene gesetzt'

mehr Bilder findet ihr hier...

Projekt O.Frühauf:'Die schöne Schelly'

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt I. Krowas: 'Der Regenwurm'

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt M. Schmidt: 'Der Frosch'

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt B. Weis-Neugart: 'Tiere im Zoo' 

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt F. Schneider: 'Karneval der Tiere'

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt S. Wiegert: 'Wir gestalten Tiere aus Ton'

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt D. Möller: 'Im Mundenhof' 

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt L. Haupt: 'Fische' 

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt F. Rieder: 'Unser Huhn'

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt I. Zeller: 'Die Abenteuer einer Schildkröte'

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt der Mediathek: 'Priesi - die Schildkröte '

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt Fr. Schundelmeier: 'Raupe und Schmetterling'

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt Y. Hugelmann: 'Igelball und Insektenwiese'

Die Bilder findet ihr hier...

Projekt O. Bensch: 'Tiere in Bild und Ton' (Multimedia)

Die Bilder findet ihr hier...

(Die Bildergalerien zu den Projekttagen werden täglich mit neuen Themen ergänzt)

Unsere Viertklässler bei der Grundschulmeisterschaft der Stadt Lahr

Einen schönen 6. Platz erreichten unsere Viertklässler bei der Lahrer Grundschulmeisterschaft auf der Klostermatte. Ausgerichtet wurde das Turnier vom SC-Lahr.  Zu den Bildern...

Neu! Hilfreiche Tipps für Eltern

Schulanfang und weiterführende Schulen

Unser Kind kommt

in die Schule

Nach der Grundschule

1. Kurz und bündig:

 .. 'Flyer zum Schulanfang'

1. 'Von der Grundschule in die .....weiterführende Schule'

 

2. 'Unser Kind kommt bald in die      ....Schule' 2. 'Bildungswege in Baden- .....Württemberg'
3. 'Rund um die Einschulung' 3. Schulen in Lahr
4. 'Bildungsplan 2016'  

Die Viertklässler in der Jugend-Verkehrs-Schule

14. März 2017: zum zweiten Mal waren wir in der Jugendverkehrsschule auf dem Verkehrsübungsplatz neben dem Sportpark.

Es war die zweite von vier Übungseinheiten. Beim fünften Mal findet eine praktische Fahrradprüfung statt. Die theoretische Prüfung wird in der Schule im Menuk-Unterricht vorbereitet und durchgeführt.

 Gut war es auf dem Übungsplatz. Der Verkehrspolizist hieß Herr Pfeifer, er hatte immer gute Sprüche drauf und lacht immer. Mit dabei waren Herr Kenngott und Frau Marder, beides Polizisten, die die Verkehrsschule noch nicht kannten und mal zum Zuschauen kamen. Ob sie Radfahren konnten haben sie uns nicht gezeigt..

Bisher haben wir das Linksabbiegen, die Vorfahrtsregeln und –schilder , das richtige Verhalten im Kreisverkehr und das einhändige Fahren geübt. Besonders schwierig beim Linksabbiegen war, dass wir acht Punkte beachten mussten!. Und da hat Herr Pfeifer mit seiner Lautsprechermaschine immer ganz genau aufgepasst!

 

1. Umschauen über die linke Schulter

2. Handzeichen geben

3. Zügig einordnen

4. Vorfahrtsregeln beachten

5. Gegenverkehr vorbeifahren lassen

6. Noch einmal über die linke Schulter schauen

7. Im großen Bogen nach links fahren

8. Fußgänger beachten

 

Es hat uns großen Spaß gemacht - auch wenn`s auch mal durchs Megafon schallte  „Mäuschen, das war Käse“.  

Zu den Bildern...

Unser Förderverein hat die Schule auch 2016 unterstützt.

zu den Anschaffungen 2016

Unsere Turnmädels beim Bezirksfinale im Hallensportzentrum

Voller Erwartung und Einsatz begannen Alia, Anna, Johanna, Jule, Ronja und Paula ihren nächsten Wettkampf, das Bezirksfinale. Unter den vielen Teilnehmern von 'Jugend trainiert für Olympia' erreichten unsere Mädels letzten Donnerstag (02.02.2017) einen guten Platz im vorderen Drittel. Auch ihre Trainer Thomas und Sandra vom TV-Sulz freuten sich, waren doch die Jüngsten aus der 1. Klasse nur erst wenige Monate im Training dabei. Ein schöner Erfolg! Macht weiter so!

zu den Bildern...

Training mit dem SC Freiburg

Heute (01.02.2017) war wieder unser Kooperationspartner, der SC Freiburg zu Gast an der Schule. Und alle Schüler und Schülerinnen machten mit. Es ging um das gemeinsame Projekt: ‚Fußball und Lesen‘. Damit möchten wir beide Themen miteinander verknüpfen, um für beide ein gesteigertes Interesse zu wecken. Und so wurde nicht nur der Ball geführt, gepasst und gedribbelt, sondern auch gelesen, Sinn entnommen und geschrieben. Vielen Dank an Sascha und seine Kollegen, die mit viel Engagement unsere Kinder begeistern konnten!  

zu den Bildern...

zum Pressebericht...

Und alle haben mitgesungen…

Neben den allseits bekannten Weihnachtsliedern waren es diesmal Lieder, die nicht jeder kannte, aber jeden aufhorchen ließen. Französische und auch russische Gesänge waren beim Lahrer Adventssingen in der Stiftskirche zu hören, und bei den Kanons hatten auch die Erwachsenen einiges zu tun, um mitsingen zu können. Die Kinder hatten sichtlich ihren Spaß daran. Nicht wenige nahmen die ausgelegten Texte mit nach Hause. Vielleicht wollen sie ja zu Hause im Kreise der Familie weitersingen…

Ein weiteres Highlight waren die Beiträge des Streicherensembles der Musikschule. Die jungen Musiker erfreuten die Zuhörer mit Georg Friedrich Händels Festmusik und einem Andante aus Felix Mendelssohn Bartholdys Sinfonia IV, c-moll.

Mit schönen choralartigen Sätzen unterstützte das Bläserensemble die beschauliche Stimmung. Die Jacobuskantorei ließ mit der gelungen in Deutsch gefassten Version "The first Noel" aufhorchen. Ein unvergessliches Erlebnis! - und diese wunderschöne Adventsstimmung konnten unsere Singkinder mit nach Hause nehmen und in die Familie tragen. 

zu den Bildern...

Spiel und Sport beim Eislaufen

Wir schmücken Weihnachtsbäume der Innenstadt

Kinder, Eltern und Lehrer trafen sich am Samstag in der Innenstadt von Lahr, um ihre Weihnachtsbäume zu schmücken. Die Werbegemeinschaft Lahr hatte sie ihnen zur Verfügung gestellt.

Und so machten sich alle mit Feuereifer an die Arbeit. Oft waren Arme und Beine zu kurz, aber schlaue Väter und Mütter hatten ihre stabilen Leitern mitgebracht. Auch stemmte der ein oder andere Vater sein Kind weit in die Höhe, dass der Baum auch oben geschmückt werden konnte. Fleißig waren die Kinder im Vorfeld, denn der Weihnachtsschmuck war selbst hergestellt, selbst entworfen, selbst gebastelt worden.

zu den anderen Bildern...

Die Grundschule Sulz und ihr Förderverein danken der Katholischen Frauengemeinschaft in Sulz für eine großzügige Spende!

Ihren 100jährigen Geburtstag feierte die Kath. Frauengemeinschaft Sulz dieser Tage. 

Ein Höhepunkt der Feierlichkeiten war die "amerikanische" Versteigerung eines Aquarells der Sulzer Künstlerin Waltraud Benz. Diakon Werner Kohler leitete souverän und in gekonnter Manier die Auktion, die schließlich Eliane Imhof zu ihren Gunsten beenden konnte. Rund 400 Euro brachte das Werk ein. "Gerne habe ich dem Wunsch entsprochen, ein Bild für einen guten Zweck zur Verfügung zu stellen", so Waltraut Benz.

Der Gesamterlös des Festes belief sich auf 1665 Euro, der zu drei gleichen Teilen an die beiden Kindergärten und die Grundschule verteilt wurde.

Das Bild zeigt Patrik Fleig, den Vorsitzenden des Fördervereins der Schule, Jürgen With vom Förderverein St. Elisabeth, Sabine Ficht vom Kiga St. Landolin und Vera Brandstetter, die Vorsitzende der Frauengemeinschaft

Tennis mit dem TC Lahr

Wir spielen Handball

Mehr Bilder...       

„Lauf Dich frei! Ich spiel Dich an“

Unter diesem Motto fand zum wiederholten Male ein Grundschulaktionstag an unserer Schule  statt. Manuela Fimm und Stefanie Hüttl versuchten die Kinder in spielerischer Form an den Handballsport heranzuführen und die Handballbegeisterung der Jugend nach dem Europameistertitel und der Bronzemedaille der Männer bei Olympia zu fördern. An diesem Morgen konnten unsere Zweitklässler auch das AOK-Spielabzeichen erlangen, wobei sie an sechs Koordinationsstationen und bei der Spielform ‚Aufsetzer-Handball‘ ihr Können unter Beweis stellten.

Als einer der wenigen Handballverbände in Deutschland hat der Handballverband Baden-Württemberg ein eigenes Kinderhandballkonzept entwickelt. Dabei wird das Handballspiel altersgerecht und direkt an der Schule vermittelt. 

An unserer Schule wird diese Aktion schon zum wiederholten Male durchgeführt und sehr gerne angenommen. Vielen Dank an den TV-Sulz und die beiden ehrenamtlichen Trainerinnen für ihr Engagement! Am Ende war es ein gelungener Morgen, bei dem die Kinder auch sichtlich ihren Spaß hatten.

Annette Pehnt liest aus ihrem Buch ‚Alle für Anuka‘

 

Eigentlich wollte Philip mit seiner Familie Urlaub machen, doch plötzlich braucht Anuka seine

Hilfe …

Annette Pehnt las gestern unseren Viertklässlern aus ihrem Buch vor, das von Mitgefühl und Solidarität unter Kindern erzählt: 

 

Wie jedes Jahr verbringt Philip die Ferien im PalmenClub. Dort ist es herrlich. Und er sieht Anuka wieder! Doch die Elfjährige muss jeden Tag früh aufstehen, ihre Brüder wecken und zur Arbeit gehen. Denn sie gehört zu denen, die Urlaubern wie Philips Familie ihre Ferien erst so angenehm machen. Jetzt ist aber ihr kleiner Bruder Stefane krank und Anuka ist hin- und hergerissen zwischen ihrer Arbeit, bei der sie pünktlich zu erscheinen hat, und dem fiebernden Stefane. Als dann auch noch Valencia, die ihr hilft, ihre Arbeit verliert, ist klar: Das lassen sich die Kinder nicht gefallen! Ein Buch über Armut und Ungerechtigkeit – aber auch darüber, was Freundschaft und Solidarität bewirken können. 

 

Gebannt verfolgten die beiden vierten Klassen die Geschichte, die sie schon zum Teil kannten, sie aber jetzt aus dem Munde der Autorin live zu hören, war schon ein ganz besonderes Erlebnis. Ihre Fragen erstaunten die Autorin immer wieder und zeigten wie tief sich die Kinder schon mit dem Text auseinander gesetzt hatten. Gerne signierte die Schriftstellerin schließlich die Exemplare der Kinder mit ihrem Autogramm. 

Mehr Bilder mit der Autorin...

Neue Klassenfotos!

(Tipp: auf die Bilder klicken und mit Strg und +Taste vergrößern)

Das kleine Zebra war da

„Vorschulkinder“ und „Erstklässler“ müssen vor oder nach der Einschulung auf die besonderen Herausforderungen im Straßenverkehr, auf dem Schulweg, vorbereitet werden. Dabei hilft das ‚Kleine Zebra‘, ein verkehrspädagogisches Theaterangebot von ‚Gib acht im Verkehr‘ in Baden Württemberg.

Gestern war es in Sulz und alle freuten sich über seine Späße und Lieder.

Eigentlich kommt das kleine Zebra aus Afrika und ist im Zirkus Pimpernelli zusammen mit seinen Zebraeltern die Attraktion. Allerdings hat es sich verlaufen und findet seinen Zirkus nicht mehr.

Da kommt eine Polizistin gerade recht und die bietet sofort ihre Hilfe an. Mit ihrer besonderen, einfühlsamen und spielerischen Art lernt das Zebra auch mit Unterstützung der Kinder das richtige Verhalten auf dem Gehweg, am Zebrastreifen, an der Ampel… . Durch eigenes Fehlverhalten fordert das Zebra die Kinder immer wieder auf, einzugreifen und zu korrigieren. Im Verlauf der Geschichte lernen die Kinder die Lieder „Links, rechts, links!“ und „Rote, grüne Ampelmännchen!“ uuund, was für ein Glück, schließlich helfen die Kinder dem kleinen Zebra zurück zu seinen Eltern in den Zirkus Pimpernelli.  Zu den Bildern...

Einschulung  2016

Alle waren gekommen, die Sporthalle war bis auf den letzten Platz gefüllt, um der Einschulungsfeier unserer neuen ersten Klassen beizuwohnen. Eltern, Großeltern, Geschwister und viele andere.

Endlich war der Tag da, dem die ‚Großen’ des Kindergartens so erwartungsvoll entgegenfieberten. Und wie stolz waren sie, jetzt die Schule besuchen zu dürfen, wie erwartungsvoll sahen sie dem neuen Lebensabschnitt entgegen. Einige sicher auch etwas wehmütig und zögerlich, galt es doch vom Kindergarten und den vertrauten Erzieherinnen endgültig Abschied zu nehmen, einer besonders behüteten Zeit, die sich lange ins Gedächtnis einprägen wird.

Aber heute steht das Neue im Mittelpunkt, die neue Lehrerin, der neue Lehrer, neben wem werde ich sitzen? Werde ich bald etwas lernen? Und bekomme ich auch Hausaufgaben?

Die Zweitklässler aber haben es den Erstklässlern leichtgemacht, sie begrüßten sie mit ihren Liedern und einem lustigen kleinen Sketch. Schulleiter Oliver Bensch hieß die Schulanfänger willkommen, bevor sie von ihren Klassenlehrerinnen zur ersten Schulstunde abgeholt wurden.

Die draußen wartenden Eltern und Verwandten wunderten sich, wie blitzschnell doch die letzten sechs Jahre vergangen waren, freuten sich aber auch, dass der angekündigte Regen einem herrlichen Sonnenschein Platz machte. Und so erfreuten sich alle bei Kaffee und Kuchen, vielen angenehmen Gesprächen und ein Gläschen Sekt soll auch mit dabei gewesen sein.

zu den Bildern...

Der Förderverein informiert

Die vielfältigen Bemühungen des Fördervereins können Sie hier einsehen. Neu im Schuljahr 2015/16 sind eine Panasonic FZ50- Kamera sowie viel Zubehör für die Schulküche. Weitere Leistungen für dieses Schuljahr sind noch in Vorbereitung.

 

Eine Bitte an unsere Eltern: 

"Werden Sie Mitglied im Förderverein und unterstützen Sie damit die Schule und vor allem die Kinder!"

 

(Ein Beitrittsformular findern Sie unter 'Förderverein')

 

Leistungen des Fördervereins im Februar 2016

zum Bild...

Letztes Schuljahr

Das neue Smartboard - eine interaktive Tafel für den Unterricht!

Eine Revolution im Schulzimmer kündigt sich an!

Die Kinder bedienen die neue Schultafel inzwischen schon fast wie selbstverständlich. Mit den Fingern verschieben sie Wörter, ordnen sie neu, oder sie markieren ganze Sätze, gruppieren sie, verändern sie und fügen Bilder oder Filme hinzu. Intuitiv arbeiten sie auf dem riesigen Bildschirm eines Computers.

Mit dieser ‚Schultafel‘ lassen sich beispielsweise über ein angezeigtes Bild, etwa eine Landkarte, handschriftliche Ergänzungen legen. Ähnlich wie bei PowerPoint-Präsentationen lassen sich Ebenen bilden, die nach und nach eingeblendet werden und je nach Unterrichtsfortschritt bearbeitet, verändert werden. Auch das dynamische Einbinden von Medien (Videodateien, Musikclips, Inhalte aus dem Internet) in den Tafelanschrieb ist möglich, ohne dass ein neues Gerät dazu notwendig wird. So kann z. B. ein Arbeitsblatt unter einen Visualizer gelegt werden und die Notizen dem interaktiven Whiteboard hinzugefügt werden.

Für den Lehrer ist es ein großer Vorteil, dass ein einmal entwickeltes Tafelbild abgespeichert und in der nächsten Stunde wieder verwendet werden kann. Auch ist es den Kollegen möglich, den Unterricht zu Hause punktgenau auf einem Stick vorzubereiten und Lernunterlagen zur Verfügung zu stellen. Auch die Schulbuchverlage bieten dazu speziell entwickelte und auf die jeweiligen Schulbücher abgestimmte Tafelbilder und Arbeitsmaterialien an. Die althergebrachte, analoge Schultafel wird aber mit Sicherheit ihre Berechtigung behalten, aber die neue Technik bietet ganz neue Möglichkeiten und wird eine große Bereicherung des Unterrichts sein - vorausgesetzt, keiner zieht den Stecker!    mehr Bilder...

35 kleine Kunstwerke

Portraits der Kinder

Vögel im Winter

 

zu den Bildern... 

 

Feuer, Wasser, Luft und Erde:   

zum Video...

Lust auf Bücher, Lust aufs Lesen

16.12.2015: die Klasse 1/2a bei unserem Kooperationspartner der Mediathek Lahr

Heute war unsere 2. Klasse zu Besuch in der Lahrer Mediathek. Schon im 1. Schuljahr haben die Kinder vom den Medienangeboten erfahren und die Räumlichkeiten kennengelernt.

Dieses Mal ging es darum, sich dort zurechtzufinden und erstmalig Hilfsmittel zu nutzen, um das gewünschte Buch zu finden. Und so durften die Kinder auch schon richtig suchen, nach Kinderbüchern, Sachbüchern, nach Hörbüchern. Bald erkannten sie, dass sich da ein System dahinter verbarg, das es ihnen leicht machte, ein bestimmtes Medium zu finden. Alle fanden schließlich ihr Buch und viele blieben bei Büchern hängen, die sie sofort durchblätterten und auch gleich anfingen zu lesen. Die Lust am Lesen war geweckt.

Im nächsten Schritt, im 3. Schuljahr, werden weitere Hilfsmittel vorgestellt und von den Kindern eingeübt, wie etwa der Onlinekatalog. Und so sollen die Kinder Schritt für Schritt in die Welt der Mediathek eingeführt werden und sie schließlich als Selbstverständlichkeit in ihre Umwelt integrieren wie es auch ein Fußballverein ist, oder der Fernseher oder Computer... Und bald werden sie erkennen, dass es eben ein großer Unterschied ist, ein gut gestaltetes, gut strukturiertes Buch vor sich zu haben als das Durcheinander im Netz. 

zu den Bildern...

Der Spielenachmittag mit der Mediathek

Gemeinsames Adventsingen unterm Weihnachtsbaum

Der Nikolaus war da!

Maîtrise vocale in der Stiftskirche

Kinder, Eltern und Lehrer schmücken Weihnachtsbäume in der Innenstadt

Über uns - Schulbeschreibung - Profil-Leitbild

Sulz ist mit 3500 Einwohnern der größte Lahrer Ortsteil, hier liegt unsere Schule.

Die idyllische Lage in der Vorbergzone des Schwarzwaldes, am Fuße des Langenhards und am Eingang zum Sulzbachtales bestimmen das freundliche Gesicht der Ortschaft und wirkt sich auf die Menschen und auf die Schule aus...

Außer den Informationen zum Ort finden Sie im Portfolio Infos zum Schulhaus, zur Schulgeschichte, Schulhofbilder, Profil und Leitbild, Organisation, Schulordnung und Pressespiegel...

mehr

 

Bilder zur Geschichte der Schule 

mehr...

 

 

Schuljahr 2015/2016: siehe Bildergalerien 2015/2016

Schuljahr 2014/2015 siehe Bildergalerien 2014/2015

Schuljahr 2013/2014 siehe Bildergalerien 2013/2014

Schuljahr 2012/2013 siehe Bildergalerien 2012/2013

Schuljahr 2011/2012 siehe Bildergalerien 2011/2012